Kosten

Im außergerichtlichen Bereich wird regelmäßig auf der Grundlage einer individuellen Honorarvereinbarung die Abrechnung erstellt, soweit vom Mandanten gewünscht. Die Abrechnung basiert dabei auf vereinbarten Stundensätzen. Darüber hinaus ist es selbstverständlich möglich, für bestimmte, abgrenzbare Leistungen ein Pauschalhonorar zu vereinbaren.

 

Die Vergütung eines Rechtsanwalts bei gerichtlicher Vertretung und in weiteren Zusammenhängen ist durch den Gesetzgeber im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Die Höhe der Anwaltsgebühr richtet sich dabei nach dem sog. Gegenstandswert bzw. Streitwert. Hierunter versteht man den Betrag, der dem finanziellen Interesse des Auftraggebers entspricht.

 

Gern geben wir Ihnen vor der Beauftragung eine Kostenprognose.